Vow to Fashion


Montag, 27. April 2009

Retro...

...mäßig geht es im Moment bei mir zu. Nicht dass ihr denkt, ich würde nichts machen. Nur gibt es im Moment keine Bilder. Wir konnten uns noch nicht für eine Kamera entscheiden.
Genäht habe ich sehr retromäßig eine verkürzte Oona-Hose, ein Oona-Oberteil mit ganz toller Stickerei. Dazu noch ein T-Shirt nach Antonia-Wickelshirt-Schnitt. Alle Schnitte von Farbenmix, Stickerei von Huups.
Ich muss noch einiges für die Kindergartenausstellung nähen.
Letzte Woche habe ich ganz süßes Terrierband entdeckt. Daraus ist eine Impfpasshülle für unseren Westie entstanden.
Bilder folgen, sobald wir wieder eine Kamera haben.

Dienstag, 21. April 2009

Bilder gibt es keine....

...weil unsere Kamera den Geist aufgegeben hat. Am Samstag habe ich meinen neuen Zuschneidetisch bekommen. Gesehen habe ich den Tisch im Farbenmix-Blog. Ich hoffe, ich durfte mir die Idee klauen, ich finde sie ganz toll.
Also der Tisch besteht aus 2 Regalen, die auf der Seite liegen und z. Zt. noch in dem gelb-blauen Möbelhaus im Angebot sind. Obendrauf eine Schreibtischplatte. So habe ich genügend Stauraum für die ganzen Schnittmuster und Boxen mit diversem Nähzubehör.
Wenn wir dann endlich umgezogen sind, wird die Platte mit Winkel an den Regalen festgeschraubt.
Sie hat so die optimale Arbeitshöhe, denn ein Tisch war mir immer zu niedrig.

Sonntag, 12. April 2009

Neues Frühlingsoutfit für Ostern....

...nachdem es auf einmal so warm wurde, habe ich gestern noch schnell etwas für Sarah genäht:
Zum ersten Mal den Schnitt "Flora" von Farbenmix aus einem Tupfenstoff und farblich passendem Campan. Da der Campan ja längs- und querelasthisch ist, habe ich ihn für die Ärmel mal in Längsstreifen zugeschnitten. Aus dem gleichen Stoff noch eine "Laguna"Legging, ebenfalls nach Farbenmix. Da noch etwas Zeit übrig war, habe ich noch einen Rock "Römö" nach Farbenmix genäht. Aus einem schönen, in sich gemusterten ToffTogsjeans.
Dazu mussten natürlich die neuen Ballerinas angezogen werden. Wenn man es auf dem Bild nicht so recht sieht: sie sind getupft.

Dienstag, 7. April 2009

Ein Geschäft mit traumhaft schönen Sachen...

...habe ich gestern besucht. Ich bin wegen dem neuen Bad gefahren und habe auch ein ganz tolles ausgesucht. Aber in dem Geschäft gibt es noch viiiiieeeeel mehr. Dekosachen, wohin man schaut. Alles genau mein Stil. Es macht einfach Spaß, dort zu stöbern. Ich konnte auch nicht ohne etwas zu kaufen nach Hause fahren. Beherrschen musste ich mich aber trotzdem sehr, denn wenn wir umziehen, muss es alles eingepackt werden. Aber für das neue Haus werde ich auf jeden Fall dort kaufen. Hier meine kleine Ausbeute:


Ein Drahtherz, welches jetzt unseren Flurspiegel ziert, eine Dekogans aus Holz für die Küche und eine Puppe, welche jetzt in meinem Nähzimmer wohnt.


Sonntag, 5. April 2009

Stoffmarkt und Ikea in Koblenz....

.....gestern habe ich mich kurzfristig entschlossen, heute nach Koblenz zum Stoffmarkt zu fahren. Da Ikea auch offen hatte, hat es sich gelohnt.
Hier meine Ausbeute vom Stoffmarkt:

Weicher Samtcord mit Stickerei und Tüll in olivgrün für eine Hose für Sarah, karierter Baumwollstoff für eine Tini von Farbenmix, passend zur Hose und ein orangegemusterter Jersey. Alle passen toll zum Hosenstoff.

Ein grün-weißer Baumwollstoff, für ein Kleid aus der Fimi für Julia, die Fimi habe ich auch gekauft. Da der Stoff so günstig war, habe ich gleich 3 Meter gekauft, so gibt es noch einen Rock.

Noch Overlockgarn, normales Nähgarn, RV und Bänder.





Ich war kurz nach 10 Uhr da und es war noch schön ruhig. Um 12 Uhr war ich dann auf dem Weg zu Ikea. Dort haben wir gemütlich zu Mittag gegessen. Um 13 Uhr konnten wir dann einkaufen. Sarah hat in der Vorführküche mit 2 Ikea-Mitarbeiterinnen Osterplätzchen gebacken. Es hat ihr total viel Spaß gemacht. In der Zwischenzeit bin ich mit Julia durch die Küchen- und Bettabteilung geschlendert. Ich habe mit mit Prospekten eingedeckt, da wir ja bald die Küche kaufen müssen. Julia hat "ihr" Himmelbett gesehen. Es war reduziert und vermerkt, dass es abverkauft wird. Also am Infostand nachgefragt. Sie hatten nur noch 1 Bett in der Breite von 160 cm. In Siegen, wo wir sonst immer einkaufen, gab es schon gar keins mehr. Also haben wir heute auch noch das Bett gekauft, für ein Zimmer, welches es noch gar nicht gibt.
Vollbepackt ging es dann nach Hause.

Es war ein anstrengender aber schöner Tag. Im Mai bin ich dann in Frankfurt beim Stoffmarkt, wo ich mich mit einer lieben Hobbyschneiderin treffe.
 
© Design by Neat Design Corner